Fischer Fritz

Sprechtheater von Raphaela Bardutzky


Eine tragikomische und sprachspielerische Achterbahnfahrt durch Fischer Fritz’ Rentnerleben

Fischer Fritz fischte frische Fische. Früher. Heute nicht mehr. Seit einem Schlaganfall ist es nämlich vorbei mit der Fischerei. Auch mit dem Sprechen hat Fritz nun seine Probleme, und so ähnelt sein Verhalten zusehends dem seiner Tiere: Er lässt sich stumm durchs Leben treiben. Da Franz, Fritz’ Sohn, seiner Heimat und der Fischerei den Rücken gekehrt hat, verliert das Dorf nun seinen letzten Fischer. Um den Umzug in ein Pflegeheim zu vermeiden, wird für Fritz eine Pflegekraft, Piotra, angeheuert. Kann sie dem verstummten Fisch(er) wieder zu frischem Lebensmut verhelfen?

Raphaela Bardutzky hat mit ihrem Theatertext ein humorvolles, berührendes und sprachlich hochvirtuoses Potpourri über große gesellschaftliche Fragen unserer Zeit geschrieben: Wie wollen wir leben im Alter? Wie verhält es sich mit Tradition und Moderne? Was macht ein lebenswertes Leben aus? Vor dem Hintergrund einer Dorfidylle prallen die Lebensentwürfe dreier ganz unterschiedlicher Menschen aufeinander, die trotz ihrer sprachlichen Differenzen einen gemeinsamen tragikomischen Weg gehen müssen.

Tickets

Samstag23. März 202420:00 UhrTickets
Sonntag24. März 202418:30 UhrTickets
Freitag10. Mai 202420:00 UhrTickets
Zurück zum Spielplan
Nach oben scrollen
Right Menu Icon